So | 21.01.24

Marco Tschirpke

Empirisch belegte Brötchen

Ob Gedicht oder Klavierlied – der Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2018 weiß sich kurzzufassen. Lustvoll und unterhaltsam serviert er die delikaten Häppchen seiner  minimalistischen Kunst. Wie er das Heute mit dem Gestern und das Hohe mit dem Tiefen verquickt, das ist unverschämt lustvoll und unerhört unterhaltsam. Ein intellektuelles Vergnügen! Nicht umsonst war sein Gedichtband „Frühling, Sommer, Herbst und Günther“ Spiegel-Bestseller. Dass Tschirpke zugleich einer der gewieftesten Pianisten seiner Branche ist, verdankt er seiner ausgelassenen Spielfreude, die ihn oft zu halsbrecherischen Manövern verführt.

Foto: Marco Tschirpke

â–şVideo
Gedichte & Lieder – in überwiegend komischer Manier