Sa | 30.11.19

Thomas Siffling

Flow

Wer behauptet, Erfolg mache träge, kennt Thomas Siffling nicht. Auch nach 15 erfolgreichen Jahren mit seinem Trio, nach vier hochgelobten Alben und Tourneen durch die halbe Welt erfindet sich der Mannheimer Jazztrompeter immer wieder neu. Für seine jüngste CD „Flow“ hat er in neuer Quintett-Besetzung ein modern-unkonventionell-nordisch-elektronisches Soundbild geschaffen: einen „Flow“ zum Mitgrooven, Tanzen, Chillen und Nachspüren dieses besonderen Zustands der völligen, aber auch mühelosen Konzentration, des tiefen Eintauchens in die eigene Kunst, den Rhythmus, den Klang – Sifflings „Flow“.

Dem Psychologen und Pädagogen Siegbert A. Warwitz zufolge ist das Urbild des Menschen im Flow – wie das spielende Kind, das sich im glückseligen Zustand des Bei-sich-Seins befindet. Vor allem Musiker kennen dieses Flow-Gefühl. Auch Thomas Siffling. Der Trompeter weiß sich beim Musizieren mit Leichtigkeit in diesen trance-ähnlichen Zustand zu versetzen. Er schließt die Augen, alles um ihn herum versinkt in Stille und seine ganz eigene und völlig offene Reise in die Welt der Musik beginnt. Es entsteht ein zeitgemäßer Jazz, der auch fernab des klassischen Jazzpublikums Anklang findet. „Flow“ führt nicht nur die interpretierenden Musiker in einen besonderen Zustand, sondern bestenfalls auch die Zuhörer. Eine musikalische Erfahrung wie sie spannender nicht sein könnte. Genießen Sie das persönliche Entdecken des Flow-Gefühls – viel Vergnügen!

Mit Thomas Siffling (Trompete), Heiko Duffner (Gitarre), Konrad Hinsken (Piano/Fender Rhodes), Dirk Blümlein (Bass), Christian Huber (Schlagzeug/Electronics)

Electronic Groove Jazz