So | 23.10.22

Schwebende Lasten | Nachholtermin

PEN Dichterlesung

Bereits gekaufte Karten vom 05.12.2021 behalten ihre Gültigkeit.

Dichter im Dialog mit Peter Salomon und Walle Sayer
Tina Stroheker (Moderation)

Die Erfahrungen mit Corona haben unser aller Blicke auf das, was wir Alltag zu nennen pflegen, geschärft und verändert.

Im Rahmen einer Lesungsreihe des PEN-Zentrums Deutschland, die als Corona-Unterstützung für Autor*innen vom Kulturstaatsministerium finanziert wird, lesen im E-Werk zwei baden-württembergische Lyriker aus neuen Büchern, die wegen der Pandemie noch nicht vorgestellt werden konnten.

Peter Salomon (Konstanz) und Walle Seyer (Horb) schauen sehr genau auf den sie umgebenden Alltag und schreiben darüber. Das verbindet sie. Sie tun dies freilich auf höchst unterschiedliche Weise – und so entsteht gewiss auch ein interessanter Dialog über die „Systemrelevanz“ von Gedichten.

Abgebildet: Walle Sayer
Foto: Karl-Heinz Kuball

Koop.: PEN-Zentrum Deutschland, Stadtbibliothek Göppingen