Sa | 10.10.20

Phronesis

We Are All

Das dänisch-britisch-schwedische Trio Phronesis wird von der Presse als „eine der aufregendsten Formationen auf dem Planeten“ (Jazzwise) gefeiert. Immer, wenn man glaubt, ihre Musik durchschaut zu haben, zieht sie einen wieder in ihren Bann. Seit nunmehr 13 Jahren existieren Phronesis in unveränderter Besetzung, eine Band, die schon als „aufregendstes Piano-Trio seit e.s.t.“ bezeichnet worden ist. Jetzt rocken, vielmehr jazzen sie das Alte E-Werk.

„Bei aller Pop-affinen Melodieführung und Rock-getriebenen Groove-Lastigkeit wissen Phronesis auch auf ihrem achten Album „We Are All“ ihre Jazz-Wurzeln zu betonen. Pianist Ivo Neame fegt durch das furiose Stück „Emerald Horseshoe“ mit geradezu Oscar-Peterson-hafter Eleganz, anderswo beginnt ein Song als Ballade und endet als schwindelerregende Post-Bop-Nummer. Dem finalen „The Tree Did Not Die“ geben die fragmentierten Drums von Anton Eger einen Hauch Post-Dubstep-Feeling. Ein Album, das man gar nicht oft genug hören kann.“
Jazzthing

Jazz Piano Trio mit Jasper Høiby (Kontrabass), Ivo Neame (Piano) & Anton Eger (Schlagzeug)


Ermäßigung für Inhaber der SWR-Kulturkarte

Koop. Kulturreferat Göppingen