Fr | 20.08.21

FESTSPIELE IM PARK 2021: Patrizia Moresco

BEST OF KRACHER

Eine Frau, ein Wort, ein Gag, immer groß und niemals artig. Seit vielen Jahren mischt die „Moresco” die deutschsprachige Comedy-Szene auf und begeistert ihr Publikum immer wieder aufs Neue.

Voller Selbstironie erzählt die in Berlin lebende Italienerin, mit schwäbischen Wurzeln, über den Wahnsinn des alltäglichen Lebens, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Ob digitale Welt, das unablässige Daddeln in WhatsApp Gruppen, peinliche Selfie-Versuche mit schmollendem Duck Face oder übertriebener Schönheitswahn dank „Barbie-World“, Fitness- Junkies, Wellnesssüchtigen und Ernährungspäpsten – wenn sich die „Komik-Kaze-Kabarettistin“ in Rage redet, bekommt jeder sein Fett weg. Populisten, Geschlechterkampf und das eigene Älterwerden.

Politisch- und gesellschaftskritisch zieht sie über Rechtsradikale und Helikoptereltern her, sowie über narzisstisch-machtgeile Politiker, die derzeit in der Welt regieren, wie Boris Johnson: Allein, wenn du dem zuhörst weißt du, OK das Rad dreht sich, aber der Hamster ist tot.

Die Moresco geht mit ihren Mitmenschen hart ins Gericht – und noch härter mit sich selbst. Spitzzüngig und direkt trifft sie, wie ein schlechter Zahnarzt, den Nerv und bohrt auch noch nach.

Die Presse schreibt: 

„Die Moresco ist ein aktiver Vulkan, ständig unter Feuer. In ihr brodelt es ohne Unterlass und ihre Eruptionen haben’s in sich. Statt Magma speit sie Witz und Wortspiele gegen den neuen Zeitgeist, die so heiß sind, dass sie sich oft sengend einbrennen. Das Laue ist nicht Morescos Sache, ebenso wenig das Moralinsaure. „Süddeutsche Zeitung“ 

„Die Comedygranate beherrscht ihr Handwerk und überzeugt mit scharfsinnigen Beobachtungen und erfreulicher Authentizität. „Berliner Tagesspiegel“

In Kooperation mit den Staufer Festspielen Göppingen.